Unsere Fahrradtour am 16.6.12

Wszystko

Keine Frage – als wir die Wettervorhersage sahen, lasen und hörten, überlegten wir schon (gaaaanz) kurz … aber abgemacht ist abgemacht.

Wir trafen uns alle kurz nach 9:00 in Dessau. Als wir uns durch zählten, kamen wir bis … 22! Ein Rekord!

[more]

 



Nach einer Begrüßungsrunde und einer Regenwolke ging es los. Wir fuhren gleich den Europaradweg (und gleichzeitig Elberadweg) entlang zu unserem ersten Ziel – zu den Bibern und nach Oranienbaum. Die Biberfreianlage war leider geschlossen (wegen dem Nachwuchs) aber im Auenhaus konnten wir doch noch was erfahren.
In Oranienbaum bewunderten wir den Park und …die Orangen an den Bäumen, erholten wir uns etwas, dachten kurz an Königin Beatrix und fuhren weiter nach Wörlitz.
Dort gab es eine „richtige“ Pause – warmes Essen, eine Tasse Kaffee oder Eis. Auch dort gingen wir ein wenig durch den schönen Park, fuhren durch das Zentrum und nahmen die letzte Strecke „in Angriff“: Coswig und die Fähre. Das war im Nu erreicht! Auch die Fähre war gleich zu Stelle. Nach dem wir den Bahnhof fanden, war es an der Zeit sich zu verabschieden, wieder mit dem Versprechen „bis zum nächsten Mal!“.

Insgesamt regnete es nur kurz und ziemlich selten, es gab auch mal kurz die Sonne! Aber um einen Picknick zu machen, war es doch zu nass.

Das schönste Gefühl für mich war, ein Teil einer Gruppe zu sein, die wiederum ein Teil der Radfahrergruppe war, die eine Teilstrecke (Europaradweg=3500 Km!) – sage und schreibe 45 Km – bezwang! Dankeschön an alle Kinder und Jugendliche!

Liebe Grüße und bis zum nächten Mal!
Izabela



Skomentuj

Wprowadź swoje dane lub kliknij jedną z tych ikon, aby się zalogować:

Logo WordPress.com

Komentujesz korzystając z konta WordPress.com. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie na Google

Komentujesz korzystając z konta Google. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie z Twittera

Komentujesz korzystając z konta Twitter. Wyloguj /  Zmień )

Zdjęcie na Facebooku

Komentujesz korzystając z konta Facebook. Wyloguj /  Zmień )

Połączenie z %s